Yoga

insediyoga

"Alles ist nichts und nichts ist alles".

Du lernst deinen Geist ruhig und leer zu machen und bekommst eine achtsame, wie auch liebevolle Beziehung zu deinem Körper und deinem Inneren.

Ablauf einer Yogaeinheit:

Wir beginnen mit einer Anfangsentspannung und machen dann weiter mit Pranayama, den Atemübungen. Darauf folgen die Asanas (Körperübungen).

Alle Übungen werden mit dem Atem verbunden, was eine reinigende Wirkung auf die verschiedensten Ebenen des Menschen hat.

Zum Schluss machen wir eine Meditation, damit sich die Wirkungen der Asanas (Körperübungen) und des Pranayama (Atemübungen) voll entfalten können und du ganz in deiner Mitte ankommst.